Spitzbuben gehören zu Weihnachten, genauso wie andere kleine Weihnachtsgüetzis.
Ich habe bereits einige Kuchen und Güetzis gemacht aber ich muss echt gestehen, dass Spitzbuben eine echte Herausforderung sind; einerseits wegen dem prösmeligen Linzerteig, anderseits wegen der feinen Handarbeit bei den Formen.
Der Linzerteig alleine ist schon nicht einfach und unsere gesunde Variante macht das Ganze noch einmal etwas schwieriger. Rechnet deswegen unbedingt ca. 90 Minuten für die gesamte Zubereitung ein.

Zutaten

  • 100g Erdnussbutter weich (Smooth)
  • 150g Butter (weich)
  • 60g Puderzucker und etwas flüssiges Stevia oder anderes Süssungsmittel
  • 2TL Vanillezucker (kann auch mit Vanilleschoten ersetzt werden)
  • 1 Prise Salz
  • 1 frisches Eiweiss
  • 350g Dinkelmehl
  • ca. 200g hausgemachte Konfitüre (Geliermittel)
  • wenig Puderzucker zum dekorieren

Zubereitung ca. 90 Min

Butter mit dem Erdnussbutter in einer Schüssel verrühren. Puderzucker, Stevia, Vanillezucker und Salz beigeben, rühren, bis die Masse cremig ist. Eiweiss aufschlagen und darunterrühren. Mehl beigeben, zu einem Teig zusammenfügen. Nun wird es ziemlich prösmelig und es ist noch unvorstellbar, dass es mal Teig wird. Etwas flach drücken, zugedeckt mind. 45 Min kühl stellen.

Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Teig portionenweise zwischen zwei Frischhalterfolien 2 mm dick auswallen. Formen nach Wunsch ausstechen und bei der Hälfte der Guetzli mit einem kleinen Förmchen die Mitte ausstechen. Guetzli auf mit Backpapier belegte Bleche legen, ca. 15 Min. kühl stellen.

Backen: je ca. 6 Min. in der Mitte des Ofens. Herausnehmen, Guetzli auf einem Gitter auskühlen.

Konfi in einer kleinen Pfanne warm werden lassen und mit ganz flüssiger Konfi etwas Geliermittel daruntermischen. Glatt rühren, auf die flache Seite der Guetzlibödeli verteilen. Deckeli mit Puderzucker bestäuben, darauf setzen.

Related Posts:

Protein Cakes

Protein Cakes

Zimt und andere weihnächtliche Schlankmacher

Zimt und andere weihnächtliche Schlankmacher

Der alljährliche Kampf gegen die Weihnachtspfunde

Der alljährliche Kampf gegen die Weihnachtspfunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.